Leistungsbild

Die Physik wird umgangssprachlich als die Lehre der „unbelebten Natur“ bezeichnet.

Im Bauwesen kommt die Lehre der ruhenden Materie – statische Lasten „Statik“ und die Lehre der bewegten Materie – dynamischen Lasten „Baudynamik“ zum Einsatz.

In groben Zügen kann die Statik als das Gleichgewicht der Materie und die Baudynamik als die Bewegung der Materie unter Einwirkung von Kräften beschrieben werden.

Das aktuelle Regelwerk des Eurocodes behandelt die statischen Lasten im Eurocode 1. Die an sich dynamischen Windlasten werden als statische Lasten an Bauwerken angesetzt. Ebenso werden die dynamischen, vor allem die schwingungserregenden Eigenschaften, an Bauwerken untersucht.

Im Eurocode 8 werden die Erdbebenlasten behandelt.

 

www.eurocode.at